Wettermobil überzeugt die Juroren

Oelde (jahö). „Inspired by Nature – wie die Natur die Technik inspiriert“ lautete das Motto, unter das die Verantwortlichen die dritte Auflage des Nachwuchswettbewerbs „Technik aus Oelde“ in diesem Jahr gestellt hatten.

Im Forumszelt auf dem Gelände des Oelder Vier-Jahreszeiten-Parks wurden am Samstag die besten drei Exponate von Oeldes Stellvertretendem Bürgermeister Peter Kwiotek und Projektkoordinator Jakob Kesler prämiert. Zahlreiche Schüler aus Oelde und Umgebung hatten an dem Technikprojekt teilgenommen, in dessen Mittelpunkt die Bionik stand.
Für sich entscheiden konnten es Jessica Winter (7. Klasse) und Robin Ossenbrink (10. Klasse). Die beiden Schüler des Oelder Thomas-Morus-Gymnasiums überzeugten mit ihrem Wettermobil die Jury um Inken Holterdorf, Peter Kwiotek, Heinz-Josef Westbomke und Dr. Rainer Heeren. Die Erstplatzierten erhielten eine Urkunde und ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Den zweiten Platz und 400 Euro Preisgeld sicherte sich Moritz Nordhues. Der Achtklässler der Wadersloher Konrad-Adenauer-Hauptschule konstruierte ein Rasenbelüftungs-Fitnessgerät.
Der mit 300 Euro dotierte dritte Platz ging an das Team „Die fantastischen Fünf“ der Oelder Erich-Kästner-Schule. In Gemeinschaftsarbeit hatten Jessica Kretz, Maximilian Rose, Niklas Luhmeyer, Steffen Köppe und Armin Teigler ein Müllaufsammlungsmobil konstruiert, das sie „Skorpion“ nannten.
„Euer Engagement neben eurer regulären Schulzeit ist bemerkenswert und vorbildlich“, lobte Inken Holterdorf den Einsatz aller jungen Tüftler. Das Koordinatorenteam von „Technik aus Oelde“, bestehend aus 15 Auszubildenden verschiedener ortsansässiger Firmen, war ein Jahr lang mit den Vorbereitungen und der Organisation des Projektes beschäftigt. Außerdem stand es den teilnehmenden Schülern in ihrer Bauphase mit Rat und Tat zur Seite. Involviert war auch der Initiativkreis Wirtschaft Oelde.
Über einen Spendenbetrag in Höhe von jeweils 500 Euro durften sich außerdem die Wadersloher Konrad-Adenauer-Schule, die Ennigerloher Anne-Frank-Hauptschule sowie die Oelder Bildungseinrichtungen Theodor-Heuss-Schule, Erich-Kästner-Schule und das Thomas-Morus-Gymnasium sowie die Kindertageseinrichtung „Die Sprösslinge“ freuen. Den Geldbetrag hatten die zwölf Sponsorenfirmen der Veranstaltung denjenigen in Aussicht gestellt, die ihre Bildungseinrichtung am Samstag im Forumszelt vertreten.

“Die Glocke” am 12. Mai 2014